Schwimmtraining in Barcelona

Unser erstes Schwimmtraining nach langer Pause-50 m Bahn in Barcelona

Nach langer Pause ging es endlich mal wieder ins Becken
Nach langer Pause ging es endlich mal wieder ins Becken

Autorin: Nina

 

Seit einigen Tagen sind wir nun dem Charme Barcelonas verfallen. Doch auch hier im sonnenverwöhnten Spanien hält langsam der Herbst Einzug und lässt die Laubblätter in leuchtenden Nuancen von Rot und Gelb erstrahlen.

Der Herbst hat Regen im Gepäck. Daher beschlossen wir-um uns vor einem nasskalten Lauf und anschließender kalter Dusche zu drücken-mal wieder eine Schwimmeinheit einzulegen, um zu sehen was an Technik und Kondition noch übrig geblieben war.

 

Wir suchten einige Schwimmbäder heraus und entschieden uns, in das Piscina coberta municipal Can Millars zu fahren. Leider war das Bad an diesem Sonntagmorgen geschlossen. Also auf zum nächsten: das zentral gelegene Piscina Sant Jordi (http://piscinasantjordi.cat/) mit einem 50m Becken, in 10 Bahnen aufgeteilt.

Eintritt pro Person ca. €5,00. Ein Vorhängeschloss braucht man für den Spind (hatten wir natürlich nicht-glücklicherweise konnten wir uns eines leihen). Es besteht aber auch die Möglichkeit, seine Tasche samt Wertsachen mit in die Schwimmhalle zu nehmen.

 

Die Umkleiden waren sauber, das Becken großzügig, sodass wir in Ruhe unser Training absolvieren konnten. Wichtig: Badekappe nicht vergessen! Diese scheint hier Pflicht zu sein. Zum Glück hatte ich an meine gedacht und Robert konnte sich eine borgen. So kraulten wir unsere 2000m und waren danach beide ganz zufrieden mit unserer Performance :D

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0