10 Tipps für deine Offseason

Du hast dein letztes Saisonhighlight hinter dir. Egal ob Halbmarathon, Marathon eine Mitteldistanz, oder sogar eine Langdistanz. Jetzt steht erstmal die Offseason an.

 

Hier unsere 10 besten Tipps wie du nicht nur entspannen kannst, sondern auch noch gestärkt in die neue Saison startest.

 

1. Tipp: Regeneration aktiv

Du hast vermutlich die letzten Wochen sehr viel Trainiert, hattest auch einen Wettkampf. Also sind deine Speicher leer und die Muskulatur wahrscheinlich voll mit Laktat.

Dein Körper braucht nun dringend Regeneration. Was nicht heißt, dass du nur auf dem Sofa liegen sollst. Du kannst z.B. spazieren gehen und lockere Trainingseinheiten absolvieren. Ganz ohne Druck, ganz ohne Pace. Versuch edich nicht von einer Mindestgeschwindidkeit treiben zu lassen. Also maximal 70% HFmax.

 

2. Tipp: Regeneration passiv

Ein strammes Training ist nicht nur für den Körper und die Muskeln herausfordernd. Die Psyche kann auch sehr beansprucht werden. 

Gönn dir auch mental eine Pause. Sammle etwas Kraft in der Sauna oder verbringe Zeit mit Freunden und Familie. 

Mir hilft es meist schon, wenn ich einfach die Dinge mache und unternehme die in der Zeit des Trainings zu kurz gekommen sind.

 

3. Tipp: Trainiere mal so wie du Lust hast

Ja du hast richtig gelesen. Trainiere so lange du willst, wähle die Sportart aus, nach der dir gerade zumute ist. Beachte dabei wie lange eine Offseason geht. Diese ist für Triathleten kürzer als man denkt.

 

4. Tipp: Absolviere keine Wettkämpfe

Wettkampffreie Zeit! Mach dir nicht den Stress und lege einen Wettkampf in die Zeit der Offseason. Damit wäre die gewonnene Energie wieder zunichte gemacht. 

 

5. Tipp: Krafttraining

Mache Core-Training, deine Rumpfmuskulatur wurde die letzten Wochen stark belastet. Bringe mögliche Dysbalancen wieder ins Gleichgewicht. 

 

6. Tipp: Dauer der Offseason

Eine Offseason sollte nicht zu lange gehen. Empfehlenswert ist eine Dauer von 4-6 Wochen. Du brauchst Zeit, um wieder zu Kräften zu kommen. Diese darfst du anschließend wieder für dein Wintertraining nutzen.

 

7. Tipp: Resümiere die letzte Saison

Versuche herauszufinden, was die letzte Saison gut lief. Was lief nicht so gut? Überlege, was du besser machen kannst!

 

8. Tipp: Ziele

Setze dir ein neues Ziel für das nächste Jahr. Egal, ob es lautet: Einen Marathon finishen oder eine Langdistanz unter 10h Finishen. Vielleicht möchtest du auch nur ohne Verletzung durch das Jahr kommen.

 

9. Tipp: Wettkämpfe

Ein Ziel zu verfolgen ist immer leichter, wenn man dieses durch eine Teilnahme an einem oder mehreren Wettkämpfen untermauert. Suche dir deine Saisonhighlights für das nächste Jahr raus. Das macht mir immer richtig Freude auf das kommenden Training und motiviert mich sehr!

 

10 Tipp: Trainingsplan

Du kennst dein Ziel, du weißt was du besser machen willst. Also kann ein neuer Trainingsplan kommen. Diesen kannst du gerne auch bei uns anfragen!!! Wir helfen dir fit durch den Winter zu kommen und fokussiert auf die nächsten Wettkämfe zu trainieren.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0