So lernst du Kraulschwimmen

Kraulschwimmen lernen-Tipps für Anfänger

Autorin: Nina

 

 

Obwohl mir das Schwimmen von Anfang an Spaß machte, brauchte ich eine Weile, bis ich ein paar Bahnen kraulen konnte. Doch durch eine Fußverletzung hatte ich striktes Laufverbot und sprang daher öfters mal ins Becken/in den See. So konnte ich einiges dazu lernen.

Hier habe ich ein paar Tipps für Anfänger zusammengestellt:

 

  • Bevor es los geht: schau dir Tutorials an!

Ich habe mir zu Beginn zahlreiche Youtubevideos angeschaut, um mir die genauen Abläufe des Armzugs einzuprägen. Ein sauberer Armzug beim Kraulen ist essentiell. Denn er erzeugt den Vortrieb beim Schwimmen.

Der Armzug kann in 5 Phasen eingeteilt werden:

  1. Streckung
    Der Armzug beginnt mit gestrecktem Arm/gestreckter Hand vor dem Kopf
  2. Wasserfassen
    Als nächstes kommt die Phase des Wasserfassens. Hierbei knickt die Hand um 90° ab, die Fingerspitzen zeigen Richtung Boden. In dieser Phase wird Wasserdruck aufgebaut.
  3. Zugphase
    An das Wasserfassen schließt sich die Zugphase an. Hierbei ziehst du dich mit Hand und Unterarm am Wasserbalken nach vorne. Der Ellbogen sollte währenddessen so lange wie möglich in Nähe der Wasseroberfläche bleiben.
  4. Druckphase
    Unmittelbar an die Zugphase schließt sich die Druckphase an. Sie begint in etwa auf Schulterhöhe, wenn der Arm im 90° Winkel zum Boden ist (Hand und Unterarm bilden eine Linie und befinden sich senkrecht zur Schwimmrichtung), so erreicht man eine maximale Abdruckfläche. In der Druckphase gilt es, den Arm kraftvoll in Richtung Füße zu beschleunigen, um einen optimalen Vortrieb zu gewährleisten. Wichtig ist dabei, dass die Hand nicht abknickt, sondern stets eine Verlängerung des Unterarms ist. Die Druckphase ist abgeschlossen, wenn sich der ausgestreckte Arm seitlich am Körper befindet, die Hand sich also ungefähr auf Höhe der Oberschenkel befindet.
  5. Überwasserphase
    Auf Höhe des Beckens verlässt die Hand das Wasser. Diese Phase gilt der Erholung. Das bedeutet, dass Hand und Unterarm locker gelassen und von der Schulter nach vorne gezogen werden. Der Ellbogen ist dabei stets der höchste Punkt. 
    Bei der anschließenden Eintauchphase sticht die Hand möglichst sauber durch die Wasseroberfläche.

 

  • Freunde dich langsam mit dem Wasser an
    Gerade am Anfang kann es sehr hilfreich sein, sich erstmal langsam an das Wasser zu gewöhnen. Schließlich ist es eín unbekanntes Medium und niemandem ist geholfen, wenn du dich nach den ersten Zügen direkt verschluckst und nur schnaufend ans Ende der Bahn gelangst. Beginne doch zunächst mit Brustschwimmen, jedoch mit dem Kopf unter Wasser. So kannst du schon mal üben, unter Wasser auszuatmen.

    Aufschlussreiches Video: https://www.youtube.com/watch?v=IizPtMo5OmQ

  • Übe die Bewegungsabläufe isoliert
    Für das Gehirn ist es zunächst eine große Herausforderung, die neuen komplexen Bewegungsabläufe von Armen und Beinen auszuführen. Es kann daher nützlich sein, die Bewegungen zunächst isoliert voneinander zu trainieren. So kannst du den Kraulbeinschlag zum Beispiel mithilfe eines Schwimmbretts üben. Das gleiche gilt für die Arme:  am Beckenrand im Wasser zu üben hilft dir, ein Wassergefühl zu entwickeln.  Eine weitere gute Übung ist das einarmige Kraulen. Die pausierende Hand hält sich dabei am Schwimmbrett fest (wenn man geübter ist, kann die ruhende Hand auch vor dir ausgestreckt durch das Wasser gleiten). Diese Übung finde ich ungemein hilfreich, um ein Gefühle für die Armbewegungen zu entwickeln.

  • Verbinde dich mit Menschen, die schon kraulen können
    Mir hat es sehr weitergeholfen, dass Robert am Anfang öfters mal auf meinen Stil geachtet und mir Tipps gegeben hat. Außerdem hat er mir auch einen wunderbaren Trainingsplan zusammengestellt. Des Weiteren habe ich gern Ratschläge anderer erfahrener Schwimmer angenommen. Es wird auch immer empfohlen, sich mal beim Schwimmen filmen zu lassen. So sind Schwächen schnell entdeckt und können behoben werden.

  • Habe Geduld mit dir :)
    Etwas, das mir sehr schwer fällt. Aber wenn man zu schnell zu viel will, kann das schnell nach hinten losgehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0